Guter Schlaf ist wichtig, wie wichtig merkt man oft erst, wenn man ihn nicht mehr bekommt. Nicht umsonst wurde Schlafentzug früher sogar als Foltermethode eingesetzt. Wir brauchen den Schlaf, um uns zu erholen und neue Energie für den kommenden Tag zu tanken. Was alles mit uns passiert passiert, während wir im Land der Träume sind wird in folgendem Artikel, der auf WAZ.de erschienen ist sehr gut beschrieben: https://www.derwesten.de/leben/kindernachrichten/wachsen-und-lernen-im-schlaf-id11346786.html

Welche Höchstleitungen vorallem unser Gehirn vollbringt, während wir schlafen, wird in diesem Anbschnitt des Artikels  deutlich: Besonders munter im Schlaf ist unser Gehirn. “Während wir schlafen, wiederholt unser Gehirn das, was wir tagsüber gelernt und erlebt haben”, erklärt der Fachmann. Wir verarbeiten dann etwa Gefühle. “Das Gehirn speichert im Schlaf ab, was wir Gutes oder Schlechtes am Tag erlebt haben.” 

Mit der genialen Technik des uSonic können Sie Ihr Gehirn bei dieser Meisterleistung unterstützen. Der uSonic verhilft zu längeren und tieferen Schlafphasen wodurch das Gehirn besser seine Arbeit erledigen kann. Zugleich kann man den Speichervorgang optimieren und mehr vom Guten verankern. Weitere Informationen über den uSonic finden Sie auf www.skinlearning.at .

Zum Schlafen empfehlen wir:

uSonic-700N mit folgenden Affirmationen:

[products ids=”729, 814, 720, 827″ columns=”4″]

 

Tiefer Schlafen

Auch unser Schlafverhalten wird Großteils vom vegetativen Nervensystem beeinflusst. Sind Sie gestresst oder haben Sorgen, schlafen Sie definitiv nicht so ruhig, wie an Tagen, an denen Sie innerlich ausgeglichen sind. Die Folgen daraus sind Schlappheit/Müdigkeit und eine schlechte Regeneration. Vor allem wenn Sie weniger Stunden schlafen, als Ihr Körper bräuchte (die benötigte Schlafzeit ist von Person zu Person unterschiedlich), ist es besonders wichtig in dieser verkürzten Schlafzeit tief zu schlafen. So sind Sie am nächsten Tag vielleicht nicht ausgeschlafen, können aber trotzdem mit einer Leichtigkeit aufstehen und fühlen sich fit.

Die fünf Schlafphasen:

Stadium I – Thetawellen (4-7 Hz) Muskelspannung reduziert und die Umgebung wird nicht mehr wahrgenommen

Stadium II – Noch Thetawellen, jedoch schon periodisch auftretende Unregelmäßigkeiten in den Gehirnwellen

Stadium III – Deltawellen (kleiner 4 Hz) Übergang in den Tiefschlaf. Dies sind nun die langsamsten Gehirnwellen.

Stadium IV – Tiefschlaf, Deltawellen nur noch 50% der Gehirnwellen. Es ist die tiefste Schlafphase.

REM-Schlaf – Das EEG ist nun desynchronisiert, es treten Betawellen in den Vordergrund.

Es gilt die Meinung, dass das Gehirn bei der Produktion von Deltawellen heilende Informationen in den Körper sendet. Dabei soll die höchste Regeneration auftreten. Diese Tiefschlafphase hat einen entscheidenden Einfluss auf die Leistungsfähigkeit des Menschen.

Während des Schlafes wechselt der Mensch immer wieder zwischen Tiefschlaf und REM-Schlaf (Traumschlaf). Dies ist unter anderem ein wichtiger Prozess um gelernte Informationen bzw. Erlebnisse des Tages vom Kurzzeitgedächtnis in das Langzeitgedächtnis zu speichern. Die sogenannte Schlafstarre – hier motorische Ruhezeit genannt – führt zur Bewegungsunfähigkeit im Tief- und Traumschlaf. Ausgenommen sind dabei die Atem- und Augenmuskulatur. Es wird unter anderem vermutet, dass diese Schlaflähmung die Aktivierung und Entwicklung des Gehirns vorantreibt.

In einem über mehrere Wochen hindurch geführten Selbstversuch, konnten wir feststellen, dass durch die Verwendung des uSonic (ausschließlich Buddha-Modus) längere motorische Ruhezeiten und somit tieferer Schlaf erreicht werden konnten.

Einen Auszug aus dem Selbstversuch sehen sie hier:

Ohne uSonic

Ohne uSonic

Mit uSonic

Mit uSonic

Wie Sie eindeutig erkennen können, werden in Nächten mit dem uSonic deutlich öfter und länger diese motorischen “Ruhezeiten” produziert. In solchen motorischen Ruhezeiten werden lt. Schlafforschung Delta-Wellen erzeugt und der Schlafende wechselt immer wieder in die REM-Phase. Eine tiefe Regeneration ist die Folge.

Die Frequenz 44kHz (Buddha-Modus) beruhigt Ihre Gehirnströme. So gelangen Sie vom wachen Beta-Wellen-Bereich in den entspannten Alpha-Wellen-Bereich. Der Alpha-Bereich erleichtert Ihnen das Einschlafen und Durchschlafen in einem gesundheitsfördernden und regenerativen Tiefschlaf.

  • Längere motorische Ruhezeiten
  • Heilende Deltawellen
  • Leichter einschlafen