Unser Energiehaushalt und das Geno62-SONIC: Die faszinierenden Ergebnisse eines Bioenergetikers

Für mich als Anwender ist immer wichtig ob es denn auch messbare Erfolge gibt. Was passiert im Körper, wenn man Frequenzen anwendet die anscheinend die Selbstheilungskräfte unterstützen sollen. Günther Penning ist erfahrener Bioenergetiker und hatte die Möglichkeit, den uSonic (das Geno62-Sonic) zu testen. Seine Ergebnisse sind äußerst interessant.

 

19. August 2015 (von Lifecode) Günther Penning ist erfahrener Bioenergetiker und konnte nach nur wenigen Minuten der Anwendung mit dem Geno62-SONIC überwältigende Veränderungen bei Zell-Energie, Ph-Wert und Stressempfinden feststellen. Auf Grundlage dieser Fakten sind die vielen begeisterten Erfahrungsberichte nur die logische Konsequenz der Hilfe unseres Körpers zur Selbsthilfe.

Günter Ch. Penning ist als Bioenergetiker in der Lage, über einige Messmethoden die Wirkung des Geno62 in verschiedenen Bereichen zu testen:

Das Membranpotential bei einer gesunden Zelle beträgt min. 80 bis 100 mVolt.

  • Zellen mit einem geminderten Membranpotential befinden sich zwischen 70-50 mVolt, sie äußern sich mit Entzündungs- und Schmerzsignalen.
  • Eine gealterte Zelle hat ein niedrigeres Potenzial von nur 50 mVolt.
  • Degeneriert die Zelle wegen Sauerstoff- bzw. Nährstoffmangel, so sinkt ihr Membranpotential bis unter 30 mVolt
  • Die kritische Phase tritt ein bei 40-30 mVolt, dann beginnt die elektrische Notlage der Zellen.
  • Die Krebszelle hat schließlich nur noch 15 mVolt, so entsteht ein Abwehr-Defizit.
  • Notlage heißt: keine Entsäuerung der Zellen findet statt, sehr hohe toxische Belastung

Die Gesamtenergie eines Menschen wird gemessen nach der Scala des Dr. Bovis.

  • Wobei ein gesunder Mensch min. 7.500 Bovis Einheiten haben sollte.

Hinzu kommt die Messwertscala der subjektiven Stresseinheiten von 1-10, wobei 1 fast kein Stressempfinden und 10 ein extrem hohes Stressempfinden darstellt.
Ph-Wert gemessen über Indikatorpapier bis 7,4

So, nun die Daten des Tests mit dem gelben Programm des Geno62-SONIC

Anwender: Günter P. 77 Jahre alt, viel Stress in der letzten Zeit, daher wenig Energie,
für den Testlauf war das gut, denn Kranke haben ja auch wenig Energie.

Normal wäre:

  • Sympathikus 0 % –
  • Parasympathikus 100 % /-
  • 90 mVolt in den Zellen  /-
  • Bovis Einheiten 7.5oo -8.000 –
  • Stress 0 bis 1 /-
  • Ph Wert 7,4 ,

der Wert von 100 % muss überschritten werden, da die kosmische Zahl 108 beträgt, siehe Indische Kette 108 Perlen usw.

Startwerte vor Test:

  • Sympathikus 80 % –
  • 40 mVolt/ Zellen –
  • 950 Bovis Einheiten –
  • Ph Wert 5,3

Testlauf mit Gerät (nur 9 Minuten anstatt der regulären 45 Minuten)

Ergebnis:

  • Sympathikus 0 %
  • Parasympathikus 40%
  • 97 mVolt in den Zellen-
  • 10.000 Bovis Einheiten-
  • Ph-Wert 6,7

nach weiteren 15 Minuten ohne Gerät hat sich die Energie weiter aufgebaut

  • Sympathikus: 0%
  • Parasympathikus  54 %   –
  • 105 mVolt in den Zellen                  –
  • 13.300 Bovis Einheiten

nach weiteren 15 Min.

  • Sympathikus 0 %
  • Parasympathikus 93% –
  • 108 mVolt in den Zellen-
  • 16.600 Bovis Einheiten-

nach weiteren 15 Min:

  • Sympathikus 0 %
  • Parasympathikus 108 % –
  • 108 mVolt in den Zellen-
  • 18.200 Bovis Einheiten-

Kein Wunder also, dass immer mehr Anwender begeistert von ihren Erfahrungen und Erfolgen berichten

Wenn auch Sie sich Ihr persönliches uSonic-Geno62-SONIC sichern wollen klicken Sie hier.

uSonic-700N bzw. uSonic-Geno62:

[products ids=”685, 696″ columns=”2″]

Wenn Sie schon einen uSonic 700N besitzen, können Sie hier die Ampelkarten erwerben:

[products ids=”966, 972″ columns=”2″]

 

Stellungnahme skinlearning – Wolfgang Reichl:

Ich empfehle Ihnen gerne Inhalte von Prof. Hans J. Kempe. Doch nicht alle Meinungen kann ich zur Gänze teilen. Dennoch finde ich die Inhalte als wertvoll und interessant.

Aufgrund eigener, ganz persönlicher Erfahrung mit diesen Frequenzen habe ich mich entschieden, diese Information zur Verfügung zu stellen. Ich hatte vor einigen Jahren, bedingt durch Borrelien, große gesundheitliche Probleme. Meine mich behandelten Ärzte konnten (wollten?) mir nur die bekannten Medikamente verschreiben. Doch wer den Hintergrund von Borrelien schon mal recherchiert hat weiß, dass man diese mit den Medikamenten nicht los wird. Doch genau diese Frequenzgemische haben mich unterstützt, mein Immunsystem so weit zu aktivieren, dass die Probleme umgehend weg waren. Seit diesen Tagen bin ich ein absoluter Fan von diesen Frequenzen.