uSonic-BeschreibungMit seinen drei Bestandteilen nämlich dem Frequenzmodulator, MP3-Player und dem integrierten „Rosa Rauschen“ wirkt der uSonic auf physiologischer sowie auf psychologischer Ebene. Daher auch die Bezeichnung „P & P-Optimierung“.

Der Frequenzmodulator

Wie schon der Name sagt, werden damit Frequenzen moduliert. Das heißt, dass mit diesem Modulator Frequenzen von 44.000 Schwingungen (d.h. 44kHz) und 88.000 Schwingungen (88kHz) produziert werden. Das sind Frequenzen, die außerhalb des menschlichen Hörbereichs liegen. Im Grunde also extrem hohe Töne, die nur von gewissen Tieren wie zum Beispiel Delfinen oder Vögel, bewusst wahrgenommen werden können.

Diese hohen Frequenzen sind nicht nur an der energetischen Aufladung des Gehirns wesentlich mitbeteiligt, sie haben auch eine ganz bestimmte anregende Wirkung auf das vegetative Nervensystem des Menschen.

Das vegetative Nervensystem steuert viele lebenswichtige Körperfunktionen. Dazu gehören zum Beispiel die Atmung, Verdauung und der Stoffwechsel. Ob der Blutdruck steigt, sich die Adern weiten oder der Speichel fließt, lässt sich mit dem Willen nicht beeinflussen. Über Nervenimpulse werden die Organfunktionen schnell an wechselnde Anforderungen angepasst. Dazu gehören der sogenannte Sympathikus und der Parasympathikus.

Der Sympathikus bereitet den Organismus auf körperliche und geistige Leistungen vor. Er sorgt dafür, dass das Herz schneller und kräftiger schlägt, sich die Atemwege erweitern, um besser Atmen zu können und die Darmtätigkeit gehemmt wird. Kurz gesagt: Der Sympathikus macht den Körper bereit zu kämpfen oder zu flüchten.

Der Parasympathikus kümmert sich um die Körperfunktionen in Ruhe sowie die Regeneration und den Aufbau körpereigener Reserven. Er aktiviert die Verdauung, kurbelt verschiedene Stoffwechselvorgänge an und sorgt für Entspannung.

Nun, um wieder zu unserem Frequenzmodulator zurück zu kommen:

  • Die produzierte Frequenz von 44kHz – auch „der Buddha Modus“ genannt – stimuliert den Parasympathikus. Das heißt, der Körper beginnt sich zu entspannen.
  • Die produzierte Frequenz von 88kHz – auch „der Vulkan Modus“ genannt – stimuliert den Sympathikus. Das heißt, der Körper wird angeregt leistungsfähiger zu werden.

In einem Satz – der Buddha Modus bringt Sie wieder zur Ruhe, falls Sie gestresst sind und der Vulkan Modus kurbelt Sie an, falls Sie träge sind.

Im Kapitel Das Gehirn zeige ich Ihnen auch was dabei im Gehirn vor sich geht. Und warum es heißt „im Alpha-Zustand“ zu sein und was das bedeutet.

Der integrierte MP3-Player

Im uSonic ist auch ein Hochleistungs-MP3/WAV-Player eingebaut. Über eine Speicherkarte (SD-Karte bis maximal 16GB) können Sie Audiodaten (Musik, Hörbücher oder andere Aufnahmen) über den uSonic hören. Allerdings ist das nicht der eigentliche Zweck des MP3-Players im uSonic, der kann nämlich noch etwas viel Besseres:

  1. Sprachen, Hörbücher oder selbst aufgenommene Texte verinnerlichen und somit lernen und
  2. Glaubenssätze verändern um schneller und leichter an seine Ziele zu gelangen.

Weitere Informationen über die geniale Technik des uSonics finden Sie hier: http://www.skinlearning.info/

 

Nutzen Sie gleich folgendes Paket:

uSonic-700N mit folgenden Affirmationen (Affirmation “Basis” und “Lernen” ist beim uSonic-Single dabei):

[products ids=”729, 720, 820, 861″ columns=”4″]